ecommerce-socialmedia

Social Media ist für deutsche Verkäufer nicht mehr wegzudenken

In Sachen Social Media Marketing sind viele Experten der Meinung, dass Leadgenerierung erst an zweiter Stelle stehen sollte. Soziale Netzwerke bieten Ihnen die Chance, die eigene Marke positiv zu präsentieren und deren Bekanntheitsgrad deutlich zu steigern. Social Commerce ist ein guter Weg, viele lokale und internationale Kunden zu erreichen.

Eine Menge Online Verkäufer haben bereits Fanpages auf Facebook. Dort präsentieren sie ihr Geschäft und stehen mit ihren Kunden im Austausch. Im Jahr 2015 reicht dies jedoch nicht mehr aus.

Mitglieder von sozialen Netzwerken sollen nicht nur an Diskussionen teilnehmen, sondern auch Ihre Produkte kaufen.

social media ecommerce trend 300x209

PROFITIEREN SIE VON SOCIAL COMMERCE

Nach aktuellen Zahlen (AGOF) informieren sich 97 Prozent der Internetnutzer im Web über Produkte. Viele davon verlassen sich auf Empfehlungen von Freunden. Diese erhalten sie oftmals über eine Social Media Plattform. Social-Media-Agenturen wie die österreichische ShopShare GmbH gehen davon aus, dass Händler mit einem Facebook-Shop „mehr als 580 Millionen potentielle Kunden“ erreichen.


Mit anderen Worten: Facebook spielt eine zentrale Rolle beim Verkauf und kann Ihnen dabei helfen, Ihre Produkte schnell bekannt zu machen.


Aus diesem Grund eröffnen manche Händler einen Online Shop auf Facebook und geben ihren Kunden die Möglichkeit, direkt auf Facebook einzukaufen.

KOMBINIEREN SIE SOCIAL MEDIA MIT IHREM PRODUKT UND IHREM SHOP

Zuerst brauchen Sie eine durchdachte Social-Media Strategie. Lassen Sie sich von den Besten inspirieren. Stellen Sie sich die wichtigsten Fragen:

  • Welche Netzwerke sollte ich nutzen? (Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+, YouTube, usw.)
  • Was will ich erreichen, besonders wenn es um Unternehmensziele geht? (Kundendienst, Bekanntheit der Marke, neue Leads, usw.)
  • Was ist meine Zielgruppe? (z.B. b2b vs. b2c)
  • Welche Inhalte sind zu kommunizieren und wie? Was ist die passende Ansprache? (z.B. informative vs. unterhaltsame Inhalte)
  • Wie oft sollte ich meine Fanpage updaten und mit welchen Themen?

Nachdem Sie Ihre Social-Media-Strategie entwickelt haben, sollten Sie überprüfen ob der erhoffte Erfolg eintritt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte auf Social Media auftauchen, wenn potentielle Facebooknutzer an diesen interessiert sind.


Mit anderen Worten: Ihre Produkte sollten mit wenigen Klicks erreichbar sein. Sie können Ihren Fans beispielsweise ermöglichen, ihren Freunden und Bekannten über den Like Button Produkte zu empfehlen.


SEIEN SIE KREATIV

Manchmal ist es genug, einen “Like-Button” neben einem Produkt hinzuzufügen, um von viraler Reichweite zu profitieren. Aber heutzutage gibt es so viele Online Händler und Wettbewerb, dass es meist einiges mehr braucht, um Erfolg mit Social Media zu haben.

Im Regelfall wollen sich Facebooknutzer nur mit ihren Freunden austauschen und neue Kontakte knüpfen. Denken Sie daran, dass die Mehrheit von ihnen keine Absicht hat, nach Produkten zu suchen oder gar welche einzukaufen. Deswegen brauchen Sie ein bisschen Kreativität.

Nehmen Sie sich den US-Schuhshopbetreiber Toms zum Beispiel:

  • Sein Produkt scheint zunächst nichts Ungewöhnliches zu sein.
  • Unter dem Motto, „One for One“ verspricht der Verkäufer, für jeden verkauften Schuh ein zusätzliches Paar notleidenden Kindern zu schenken.
  • Über solche Aktionen, wird auf Facebook gesprochen.
  • Der Verkäufer konnte von viralen Effekten profitieren.

Sie können auch mit Rabattaktionen, versandkostenfreier Lieferung und Schnäppchen werben. Wenn Sie Ihren Kunden ermöglichen, einen Rabatt zu bekommen, erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Aktion weiterempfohlen und verbreitet wird.

NUTZEN SIE SOCIAL MEDIA FÜR INTERNATIONALEN VERKAUF

Social Media gibt Ihnen die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks, eine große Zahl von potentiellen Kunden aus der ganzen Welt zu erreichen. Aber Sie brauchen auch eine gute Strategie. Das bedeutet zunächst, dass die richtigen Plattformen ausgewählt werden müssen. Facebook scheint die populärste Plattform zu sein, aber dies ist nicht in allen Ländern der Fall. In China zum Beispiel hat QZone Millionen User.

Länderspezifische Social-Media-Nutzung muss also auch in Betracht gezogen werden. In Deutschland z.B. lesen 29.6% Prozent der Befragten Blogs, in Frankreich 46,7 Prozent und in China 79,6 Prozent. Denken Sie auch an länderspezifische Besonderheiten, sprachliche und kulturelle Unterschiede, Kommunikationsregeln, Tabus und Grenzen. Berücksichtigen Sie diese bei der Präsentation: Asiaten mögen zum Beispiel bunte Auftritte während Deutsche diese eher kitschig
finden könnten. Kurz und bündig: Ihre Kommunikation und Präsentation muss lokal angepasst und optimiert werden.

Wollen Sie Ihr volles Verkaufspotential kennenlernen? Dann sprechen Sie mit unserem E-Commerce Experten! Erfahren Sie, wie Sie Ihren Verkauf maximieren können. Buchen Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch!

Buchen Sie Ihr Webinar

ZUSAMMENFASSUNG

Social Media Kanäle sind aus dem E-Commerce nicht mehr wegzudenken. Sie können Ihr Geschäftsimage beeinflussen und neue Kunden gewinnen und dies nicht nur in Ihrem eigenem Land, sondern weltweit. Dabei müssen Sie allerdings auf eine zielgruppengerechte Ansprache achten. Die Auswahl der Plattform ist ebenfalls wichtig. Nutzen Sie Facebook nicht nur als Kommunikationskanal. Probieren Sie Social Media aus und erschließen Sie neue Möglichkeiten und Reichweite vom heimischen Schreibtisch aus!

Sie wollen mehr über Cross Border Trade erfahren? Lesen Sie 7 Faktoren, die zur erfolgreichen Abwicklung Ihres Verkaufs führen können.  

QUELLEN

http://t3n.de/news/social-media-strategie-muster-504445/

http://socialmedia-fuer-unternehmer.de/internationale-social-media-strategien/

http://www.deutsche-startups.de/2011/02/14/social-commerce-wie-shopping-start-ups-erfolgreich-ueber-facebook-verkaufen/

Ähnliche Beiträge:

NEWS: Our Online Stores shipping service as well as a suite of services for Shopify, BigCommerce, Magento and Salesforce Commerce Cloud platforms is now available as a separate company called Glopal. For more information, visit merchants.glopal.com. If you are currently an existing customer of our Glopal services and you need to raise a support request, please click here for assistance.
Hello. Add your message here.