Sell on market

Wie können unabhängige Online-Verkäufer von Marktplatz-Plattformenprofitieren?

Wenn Sie einen Online-Shop besitzen und nicht auf mehreren Kanälen verkaufen, sollten Sie sich zwei Fragen stellen:

  • Erreichen Sie mit Ihren derzeitigen Verkaufszahlen Ihr volles Umsatzpotenzial?
  • Sehen Sie irgendwelche Risiken, wenn Sie alle Ihre Produkte nur über 1 oder 2 Kanäle anbieten?

Um zusätzliche (oder auch Notfall-) Verkaufskanäle zu haben, könnten Sie potenziell auf (mehreren) Marktplätzen verkaufen. Dabei können Sie größere Plattformen mit einer konkurrenzlosen Reichweite (aber auch hohem Wettbewerb), wählen, wie zum Beispiel eBay oder Amazon. Sie können auch kleinere und Nischenplattformen in Erwägung ziehen.

Dieser Beitrag wird Ihnen bei der Entscheidung helfen, warum (und ob) der Verkauf auf solchen Marktplätzen für Ihren Online-Shop von Vorteil sein könnte. Wir werden die verschiedenen Arten von Marktplätzen, ihre Vorteile und möglichen Nachteile erörtern.

Was lässt sich auf Marktplätzen gerade am besten verkaufen? Laden Sie unseren KOSTENLOSEN praktischen Leitfaden und unsere Kontrollliste herunter um zu erfahren, was Sie auf eBay, Amazon und anderen Marktplätzen verkaufen sollten!

ebay amazon top selling items free download

Marktplätze als zusätzliche Verkaufskanäle für Online-Shops

Wenn Sie bereits ein erfolgreicher Online-Händler sind, dann fragen Sie sich vielleicht, ob Sie Ihre Verkaufskanäle zusätzlich erweitern und auf Marktplätzen verkaufen sollten, um Ihre Marke zu expandieren.

Laut Shopify, erzielen Unternehmen, die auf Websites, Marktplätzen, in sozialen Netzwerken, mobil und/oder an physischen Standorten verkaufen, 190% mehr Umsatz und eine bessere Markenwahrnehmung als Händler, die nur über einen einzigen Kanal verkaufen.

Im Jahr 2019 wurden weltweit mehr als 58% der E-Commerce-Verkäufe über Online-Marktplätze getätigt. Es wird prognostiziert, dass diese Zahl innerhalb der nächsten 5 Jahre um 66% steigen wird (Digital Commerce).

Vor allem ist die Zahl der Käufer, die Sie finden können, viel höher als die Anzahl der Käufer, die auf Ihren alleinstehenden Online-Shop stoßen würden. Der Trend zeigt deutlich, dass die Verbraucher in Scharen auf Marktplätze wie eBay, Amazon, Walmart oder Alibaba strömen, um ihre Einkäufe zu erledigen.

Der Verkauf von Produkten auf Marktplätzen kann für Marken und Online-Verkäufer durchaus profitabel sein. E-Commerce-Käufer beginnen ihre Einkäufe oftmals auf Marktplätzen.

Darüber hinaus wird die Multichannel-Verkaufsstrategie in der Welt des Online-Verkaufs immer selbstverständlicher. Sie bietet den Verkäufern nicht nur mehr Möglichkeiten, sondern auch Optionen für den Fall von Widrigkeiten wie Brexit oder Coronavirus.

Was sind Marktplätze?
Marktplätze sind bewährte virtuelle Einkaufsquellen, bei denen Verbraucher es gewohnt sind, sie zu besuchen, ihnen zu vertrauen und dort einzukaufen.

Arten von Online-Marktplätzen

  • Vertikale Marktplätze, die sich nur auf eine Produktkategorie konzentrieren, wie zum Beispiel Kleidung und Accessoires. TrueFacet.com beispielsweise verkauft nur Schmuck und damit verbundene Produkte.
  • Horizontale Marktplätze, die viele verschiedene Produkte anbieten, die aber alle eine gemeinsame Charakteristik haben. Dote.com zum Beispiel gibt Frauen die Möglichkeit, bei mehreren Einzelhändlern gleichzeitig einzukaufen, wobei sie alle Produkte von allen Einzelhändlern zur gleichen Zeit sehen.
  • Globale Marktplätze, die alles anbieten, zum Beispiel Amazon und eBay.

Beispiele von Marktplätzen

  • Amazon: die derzeit dominierende Online-Verkaufsplattform
  • eBay: gehört zu den 10 meistbesuchten Websites weltweit
  • Otto: ein deutschsprachiger, in über 30 Ländern operierender Marktplatz
  • Allegro: der erste polnische Marktplatz und einer der Top-Marktplätze in Europa
  • Cdiscount: eine der bedeutendsten französischen E-Commerce-Websites, die viele Produktkategorien umfasst
  • Spartoo: ein französischer Marktplatz, der sich überwiegend auf Schuhe und Kleidung konzentriert
  • Walmart: einer der führenden Marktplätze und bedeutendsten E-Commerce-Unternehmen in den USA
  • Farfetch: der weltweit größte globale Marktplatz für Luxusmode
  • Privalia (now Veepee): ein Online-Marktplatz für Mode und Lifestyle, der zeitlich begrenzte Sonderangebote anbietet
  • Tmall: ein chinesischer Marktplatz, der sich auf hochqualitative Produkte wie Kleidung, Körperpflege, Heimtextilien und Lebensmittel konzentriert
  • Zalando: eine vertikale Plattform, die sich ausschließlich auf den Verkauf von Kleidung, Schuhen und Accessoires konzentriert.

Die Vorteile des Verkaufs auf Marktplätzen

Nachfolgend erfahren Sie, welche Vorteile der Verkauf auf Marktplätzen bietet:

  1. Schnellzugriff auf eine große Zahl von potenziellen Kunden. Sie können aus Ihrer Nische ausbrechen und an Menschen verkaufen, die Sie ansonsten vielleicht nie kennengelernt hätten.
  2. Optimierte Abläufe und Schutz vor dem Risiko unbezahlter Rechnungen, Betrug und Rechtsstreitigkeiten.
  3. Niedrige Kosten und/oder die Möglichkeit, Ihre Anschaffungskosten zu optimieren.
  4. Profitierung von der Vermarktungskraft des Marktplatzes: seine Sichtbarkeit in Suchmaschinen, sein Publikum, seine Reputation und die Kosten für den Markenaufbau.
  5. Reputation: Die Menschen vertrauen bekannten Marktplätzen, sodass Sie automatisch ein entsprechendes Maß an Vertrauen gewinnen.
  6. Kundentreue: Marktplätze haben die Tendenz, dieselben Kunden immer wieder aufs Neue zu gewinnen, insbesondere bei Abonnement-Angeboten, wie zum Beispiel Amazon Prime oder Allegro Smart. Kundentreue wird auch durch Benutzerfreundlichkeit motiviert: Dank der Marktplätze müssen sich Käufer nicht auf unterschiedlichen Websites mit ihren persönlichen Daten anmelden.
  7. Die Möglichkeit, Lager- und Versanddienste zu nutzen, die von einigen Marktplätzen angeboten werden, zum Beispiel FBA bei Amazon, das die Lagerhaltung und die Abwicklung übernimmt.
  8. Cross-Selling Möglichkeiten: Auf einigen Plattformen werden, sobald ein Produkt in den Warenkorb gelegt wurde, ergänzende oder verwandte Produkte empfohlen. Das Ziel ist mit dem selben Kunden weitere Verkäufe zu generieren.
  9. Die Möglichkeit, Ihr Publikum zu studieren und umfangreiche Einkaufsdaten zu nutzen, zum Beispiel mit Amazon Advertising.
  10. Die Möglichkeit, international zu verkaufen, sodass Sie Ihre Reichweite mit minimalem Aufwand auf andere Länder ausweiten können.

marketplaces cross selling

Des Weiteren sind Marktplätze ein großartiges Experimentierfeld mit weniger Risiko.

  • Möchten Sie einen brandneuen Artikel einführen?
  • Wollen Sie wissen, was die Leute bereit sind, für ein bestimmtes Produkt auszugeben?
  • Haben Sie Warenüberschuss?

Mit einem Marktplatz können Sie Antworten auf diese Fragen finden, anstatt große Investitionen mit Ihrem Online-Shop zu tätigen.

Indem Sie auf einem Marktplatz verkaufen, können Sie einfach mal in den E-Commerce reinschnuppern, ohne dass Sie gezwungen sind, große Vorabinvestitionen zu machen.

Marktplätze: Vorteile einer erhöhten Glaubwürdigkeit und des Kundenvertrauens

Zu den häufigsten Bedenken von Käufern, die von unabhängigen Websites und unbekannten Marken kaufen, gehört das mangelnde Vertrauen im Moment des Kaufabschlusses und der Eingabe der Zahlungsdaten.

Beim Verkauf auf einem Marktplatz profitieren Sie automatisch von der plattformeigenen Markenbildung. Käufer neigen dazu, etablierten Marktplätzen zu vertrauen, was Ihrem Unternehmen hilft, einen gewissen Grad an Vertrauen aufzubauen.

Klar ist, dass mehr Menschen eher bei Ihnen kaufen, wenn Sie den Eindruck eines seriösen Händlers machen und auf einem etablierten Marktplatz verkaufen. Aufgrund der Garantien, die die Plattform bietet, hilft ihr Ruf Ihnen, die Zurückhaltung Ihrer Kunden zu verringern.

Nach Aussage von Paulina Bijok, Sales Manager bei Webinterpret:

Einige Käufer haben möglicherweise Sicherheitsbedenken, wenn sie Produkte von Online-Shops kaufen, die sie nicht kennen. Wenn sie jedoch Ihren Shop auf etablierten und allgemein vertrauenswürdigen Marktplätzen wie eBay oder Amazon sehen, werden sie Ihnen vermutlich sogar automatisch vertrauen. Dadurch können Sie Ihre Kundenreichweite deutlich ausbauen und gleichzeitig Ihre eigene Marke voranbringen.

Marktplätze: Vorteile der Skalierbarkeit, der Effizienz und des grenzüberschreitenden Handels

Wenn Sie ein größeres E-Commerce-Unternehmen besitzen, kann der Verkauf auf Marktplätzen Ihnen zu weiterem Wachstum verhelfen. Sie könnten:

  • Ihre Gewinnspanne erhöhen, indem Sie größere Mengen an Waren einkaufen und einen besseren Preis von den Lieferanten erhalten
  • neue Bezugsmöglichkeiten finden
  • von mehr Marketing oder einer effizienteren Lagerhaltung und Auftragsabwicklung profitieren.

Sollten Ihre Produkte ein bestimmtes Publikum ansprechen, zum Beispiel solche mit einem Nischenhobby, dann könnten Sie sich bei diesem Publikum über Marktplätze bekannt machen und dann über Ihren eigenen Shop Wiederholungskäufe erzielen.

Schlussendlich ermöglichen große globale Marktplätze wie eBay und Amazon ihren Verkäufern, international zu verkaufen. Andere gängige Marktplätze, wie zum Beispiel Allegro in Polen oder Cdiscount in Frankreich, sind auch für ausländische Verkäufer offen.

Der Verkauf über Marktplätze ist in der Regel der einfachste Weg, Ihre Produkte zu exportieren.

largest ecommerce markets

Marktplätze: Vorteile einer Multi-Channel-Verkaufsstrategie und verringertes Risiko

Nur über einen Kanal zu verkaufen, kann riskant sein. Im Prinzip: Es gibt immer Risiken. Allerdings sollten Sie, wenn Sie Ihre Verkaufskanäle erweitern, die meiste Zeit einen Plan B haben.

Es ist empfehlenswert, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Die Risiken, die damit verbunden sind, alle Ihre Produkte auf einer einzigen Website zu haben, sollten minimiert werden.

Berücksichtigen Sie die nachfolgenden Beispiele:

Wenn Sie sich auf die Vermarktung der Produkte Ihres Online-Shops über Google Ads verlassen und neue Wettbewerber die Kosten in die Höhe treiben, kann es sein, dass Google Ads für Sie nicht länger günstig ist. Hätten Sie alternative Möglichkeiten, Ihre Produkte zu vermarkten und Ihre Sichtbarkeit zu verbessern?

Bedenken Sie auch Folgendes: Es ist Amazon gelungen, Google als führendes Portal für Produktsuchen zu überholen. Mehr als die Hälfte (54%) aller Suchanfragen beginnen auf der Amazon-Website.

Käufer beginnen ihre Produktsuche häufiger auf Amazon als auf Google.

Derartige Informationen sind nützlich für unabhängige Online-Shop-Besitzer, die eine bessere Vorstellung davon haben können, wie sie ihre Kundenreichweite erweitern und/oder vermeiden können, in den Suchergebnissen nach unten gezogen zu werden.

Die Schlussfolgerung:

Sich auf mehrere Plattformen zu konzentrieren ist ein guter Weg, um zu diversifizieren und Risiken zu minimieren. Unterschiedliche demografische Gruppen werden von verschiedenen Marktplätzen angezogen. Aus diesem Grund kann Ihnen eine Multichannel-Verkaufsstrategie helfen, neue Kundenkreise zu erschließen.

Der Einzelhandel bewegt sich in Richtung Omnichannel. Dies trägt dazu bei, das Vertrauen in die Marke über mehrere Berührungspunkte hinweg aufzubauen, um den Absatz zu fördern.

Aus diesem Grund sollten Sie verschiedene Marktplätze in Betracht ziehen, nicht nur die größten wie eBay und Amazon. Wenn Sie Produkte aus einer beliebten Kategorie verkaufen, gibt es eventuell einen ganzen Marktplatz, der sich ausschließlich dieser Kategorie widmet, zum Beispiel Etsy ist bekannt für handgefertigte Waren.

Verfolgen Sie die neuesten E-Commerce-Trends auf Marktplätzen, da dies Ihnen helfen kann, die Aufsteiger ausfindig zu machen.

Marktplätze: Potenzielle Nachteile

Bei der Entscheidung auf Marktplätzen zu verkaufen, sollten E-Commerce-Verkäufer auch potenzielle Nachteile in Betracht ziehen. Zum Beispiel:

  • Gebühren: je nach Marktplatz können die Kommissionen für verkaufte Produkte zwischen 5% und 20% liegen
  • Richtlinien: zum Beispiel bezüglich des Verkaufs von Markennamen, der Fotoqualität, der Produktbeschreibungen oder der Preisgestaltung, die teilweise als einschränkend angesehen werden können
  • Wettbewerb und das Risiko von Preiskämpfen (dies sollte bei einzigartigen oder Nischenartikeln kein großes Problem sein)
  • Das Risiko von der Plattform gesperrt oder verbannt zu werden, zum Beispiel bei Unzufriedenheit der Kunden und/oder wenn auf deren Anliegen nicht rechtzeitig reagiert wird
  • Verzicht auf die Kontrolle über die Daten Ihrer Kunden, was es für Sie erschwert, Strategien für Wiederholungskäufe oder Abonnements zu starten.

Fazit

Der Verkauf auf Marktplätzen mag von vielen erfolgreichen Online-Verkäufern als überflüssig angesehen werden. Dies kann sie allerdings daran hindern, ihr wahres Verkaufspotenzial auszuschöpfen und Optionen zu haben, wenn Widrigkeiten auftreten.

Es gibt eine Vielzahl von Marktplätzen, aus denen Sie wählen können. Das Aufnehmen der für Sie am besten geeigneten sollte Ihnen weit mehr Vorteile als Nachteile bringen.

Über Webinterpret

Webinterpret ermöglicht es Verkäufern auf Amazon, eBay, Allegro und anderen Marktplätzen, durch lokalisierte Versionen ihre Produktangebote effektiver auf internationalen Märkten zu verkaufen. Für eine KOSTENLOSE Analyse Ihres internationalen Verkaufspotenzials, kontaktieren Sie unsere Experten für den grenzüberschreitenden Handel.

Ecommerce Calendar 2021: Download

Laden Sie unseren E-Commerce-Kalender herunter!

Quellen

Ähnliche Beiträge: