marek-k-blue

Wie man die Bedürfnisse von weltweiten Onlineverkäufern aufgreifen kann: Ein Interview mit M. Kostykowski

Die nötige Technologie für den internationalen Verkauf von Artikeln ist heutzutage für Geschäfte jeder Größe verfügbar. Diese Verfügbarkeit, in Form einer gewinnbringenden und preisgünstigen Dienstleistung zu gewährleisten, ist allerdings nach wie vor eine komplexe Aufgabe.

Insbesondere die Anpassung an die lokalen Märkte kann sehr aufwendig und zeitintensiv sein. Ansonsten sind die Kosten für Übersetzer und notwendige Tools für viele Verkäufer ein Hindernis.

Für einen erfolgreichen internationalen Verkauf reicht es nicht aus, die Angebote einfach nur zu übersetzen und auf internationale Kunden zu warten. Sie müssen sich um den gesamten Prozess der Anpassung kümmern. Neben der Übersetzung beinhaltet dies die Sicherstellung niedriger Versandkosten, die Umrechnung von Währungs- und Größenangaben sowie lokales Marketing und eine erstklassige Kommunikation mit dem internationalen Kunden.

Die vollständige lokale Anpassung ihrer Webseite kann für Verkäufer zu einem echten Ärgernis werden… wenn sie sich alleine darum kümmern müssen.

Dabei darf man die Kosten und die ständig neuen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden nicht außer Acht lassen. All dies kann Onlinehändler vom Wesentlichen ablenken: dem Management und Wachstum ihres Geschäfts.

Die Anzahl an Onlinekäufern, die bereit sind, Produkte von überall auf der Welt zu kaufen, wächst. Internationale Onlinegeschäfte nehmen zu. Daher entscheiden sich immer mehr Onlineverkäufer, ihre Produkte auch auf den internationalen Märkten anzubieten. Weitsicht und vorausschauende Planung sind dabei Schlüsselkompetenzen für Onlineverkaufspioniere.

Webinterpret hat die Bedeutung einer vereinfachenden und erschwinglichen Onlineverkaufsdienstleistung erkannt und gestaltet den komplexen Anpassungsprozess einfach und unkompliziert. Wir wollen, dass nicht nur die großen Akteure am Markt, sondern jeder Onlineverkäufer die Möglichkeit hat, seinen Umsatz mithilfe internationalen Handels zu vervielfachen. Dank plattformübergreifender Angebote und Onlinestores ermöglichen wir es Käufern nicht nur international, sondern auch auf dem Binnenmarkt weiter zu wachsen.

Wie kann man ein Produkt entwickeln, das die aktuellen Bedürfnisse internationaler Onlineverkäufer aufgreift? Wir haben mit Marek Kostykowski, dem Leiter der Produktabteilung bei Webinterpret, über das Thema gesprochen.

Fragen & Antworten

internationa ecommerce solution

Marek Kostykowski, der Leiter der Produktabteilung bei Webinterpret

Wir sind bereits im vierten Monat des Jahres 2016. Was ist Webinterprets Vision für dieses Jahr und ist bisher alles nach Plan verlaufen?

Marek: Bisher läuft alles gut. Als eine der führenden Cross-Border Trade Dienstleistungsanbieter arbeiten wir ständig daran, die Qualität und die Funktionalität unseres Produktes zu verbessern. Momentan versuchen wir, zur weltweit führenden Verkaufsplattform aufzusteigen. Auch wenn dies ein ambitioniertes Ziel ist, sind wir es gewohnt, große Schritte zu gehen, um den weltweiten Verkauf zu vereinfachen und zu demokratisieren.

Wir bieten ein All-inklusive Paket. Wir wollen es jedem Onlinegeschäft, unabhängig von seiner Größe, ermöglichen, weltweit über jeden Vertriebskanal zu verkaufen. Zu diesen Kanälen gehören Marktplätze, Onlinegeschäfte, soziale Netzwerke und Preisvergleichsseiten. Webinterprets Plattform bietet ein umfassendes Gesamtpaket. Von Angebots- und Lieferungsverwaltung bis hinzu einer erstklassigen lokalen Anpassung, mehrsprachlicher Kommunikation und optimiertem Marketing.

Wie wollen Sie den Prozess für Webinterprets aktuelle und zukünftige Kunden vereinfachen?

Marek: Die gute Nachricht ist, dass nun eine vollfunktionsfähige Dienstleistung für weltweite Onlinehändler verfügbar ist. Wir haben gezeigt, dass wir alles aus einer Hand bieten können. Dass wir internationalen Verkäufern helfen können, ihren Verkauf zu steigern, ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Momentan stehen Integration und Nutzerfreundlichkeit bei uns im Fokus.

Die gute Nachricht ist, dass nun eine vollfunktionsfähige Dienstleistung für weltweite Onlinehändler verfügbar ist. Wir haben gezeigt, dass wir alles aus einer Hand bieten können.

Wir wollen Ihre plattformübergreifenden Angebote so effizient wie möglich gestalten. Dies bedeutet, dass Angebote von überall, zum Beispiel von einem Onlineshop aus, auf einer anderen Plattform, wie eBay oder Amazon, repliziert werden können. Diese Integration erspart Ihnen den dauernden Wechsel zwischen den verschiedenen Seiten. So können Sie nicht nur Ihre internationalen, sondern auch Ihre inländischen Einnahmen vervielfachen.

Dann gibt es den WISS: den Webinterpret Versand-Service. Diese maßgeschneiderte Versandlösung garantiert eine schnelle Lieferung und und die günstigsten Preise auf dem Markt. Auch hier geht es um Wettbewerbsfähigkeit und Verbraucherfreundlichkeit. Sie können alle Ihre Angebote von einem Ort, zum Beispiel Ihrer Webinterpret Nutzeroberfläche aus, verwalten und die günstigsten Versandkosten anbieten.

Darüber hinaus können Sie Versandetikette ausdrucken, eine Abholung beantragen und Ihren Lieferstatus verfolgen. Wir sind sicher, dass unsere Kunden den vereinfachenden Mehrwert dieser Dienstleistung zu schätzen wissen. WISS ist momentan für ausgewählte britische Verkäufer verfügbar und wird im zweiten Quartal dieses Jahres auch unseren deutschen Kunden zur Verfügung stehen.

Außerdem würde ich gerne über unsere Kommunikationstools sprechen. Unser Reputation Manager erlaubt es, alle Fälle von negativem internationalem Kundenfeedback an einem Ort zu verwalten. So können Sie alles bequem und direkt bearbeiten und müssen sich nicht auf einer Vielzahl von Seiten anmelden. Zusätzlich funktioniert unsere Nutzeroberfläche als eine Art Guide, der das Entfernen von negativem Feedback und eine effiziente Bearbeitung vereinfacht. Dann gibt es schließlich auch noch die Global Inbox, welche die Nachrichten von ALLEN Plattformen sammelt und Ihnen eine unkomplizierte und einfache Kommunikation mit Ihren inländischen und internationalen Kunden ermöglicht.

Welche Verbesserungen haben momentan die höchste Priorität?

Marek: In der Vergangenheit war unser Produkt für den Kunden eine zu 100 Prozent automatische Dienstleistung. Verkäufer mussten ihren Workflow nicht anpassen und wir haben im Hintergrund agiert. Mit anderen Worten, die Verkäufer mussten nichts tun, außer die zusätzlich eingehenden internationalen Bestellungen zu bearbeiten.

Natürlich wollen wir, dass unsere Dienstleistung für den Kunden so einfach und effizient wie möglich bleibt. Wir möchten sie allerdings ein wenig optimieren. Einige Verkäufer bevorzugen mehr Kontrolle über Angebotsinternationalisierung, Preisgestaltung und Produktauswahl. Daher bieten wir inzwischen auch eine Anpassung an kundenspezifische Anforderungen an.

Wenn Verkäufer beispielsweise sehr spezielle Geschäfte haben, möchten sie eventuell eine einzigartige und spezifische Terminologie verwenden. Aus diesem Grund kann die Übersetzung an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst werden. Darüber hinaus bieten wir jetzt auch ein Repricer Feature an. Verkäufer können eine Preisspanne angeben, innerhalb derer sie mit anderen Shops konkurrieren möchten. Abhängig von den Preisen der Konkurrenz, wählt unser System dann automatisch den Preis aus, der die Verkaufschancen maximiert.

Unser Ziel ist es, unsere Kunden weltweit erfolgreich zu machen. Daher bieten wir technologische Lösungen, die es Ihnen erlauben, mit jedem Onlinehändler weltweit zu konkurrieren.

Wie verbessern der Reputation Manager und die Global Inbox die Verkäuferbewertung?

global ecommerce solutionMarek: Die übergreifende Verbesserung in der Verwaltung von Kundenanfragen und Bewertungen optimiert das Kauferlebnis des Kunden und führt so zu einer besseren Reputation des Verkäufers. Es handelt sich um eine Art Kettenreaktion. Eine bessere Bewertung führt zu einem besseren Ranking, aus dem wiederum eine größere Reichweite resultiert, durch die der Umsatz entschieden gesteigert werden kann. Denn letztlich geht es darum, die Verkaufszahlen zu maximieren. Diese korrelieren mit der Bewertung des Verkäufers.

Daher haben wir Tools wie den Reputation Manager und die Global Inbox entwickelt. Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass die Nachrichten in der Muttersprache des Verkäufers angezeigt werden, was Zeit und Übersetzungskosten spart. Der Verkäufer wiederum kann auf professionelle Vorlagen in der Muttersprache des Käufers zurückgreifen, was ihm die Beantwortung der Käuferanfragen enorm erleichtert. So wird ein einheitlicher und effizienter Ablauf garantiert.

Angesichts der bisher besprochenen Themen: Was sind die wichtigsten Einflussfaktoren für die momentane Entwicklung bei Webinterpret?

Marek: Wie ich bereits erwähnte, werden wir die Simplizität unseres Produktes beibehalten. Wir werden unseren Kunden weiterhin eine sogenannte “Set and Forget”-Lösung zur Verfügung stellen. Gleichzeitig wollen wir Verkäufern aber auch die Möglichkeit einer individuellen Anpassung bieten.

Darüber hinaus möchten wir ein einfaches und zeitsparendes System erstellen. Daher unser Reputation Manager, das WISS Programm und unsere Alles-aus-einer-Hand Regel. Wir wissen, dass sich viele Unternehmer lieber auf die Geschäftsstrategie als auf Verwaltungs- und Organisationsaufgaben konzentrieren. Daher versuchen wir ihnen, diesen Teil soweit wie möglich abzunehmen.

Wir wissen, dass sich viele Unternehmer lieber auf die Geschäftsstrategie als auf Verwaltungs- und Organisationsaufgaben konzentrieren. Daher versuchen wir ihnen, diesen Teil soweit wie möglich abzunehmen.

Unabhängig davon arbeiten wir ständig daran, unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Wir nehmen das Feedback unserer Kunden ernst und setzen es um. Wir führen kontinuierlich detaillierte Umfragen durch und analysieren unsere NPS-Ergebnisse (Net Promoter Score). Alle Abteilungen sind an der Verbesserung des Produktes und der Nutzererfahrung beteiligt. Es handelt sich um einen integrativen und kooperativen Prozess.

Das hört sich alles sehr vielversprechend an. Welche Herausforderungen müssen in der näheren Zukunft bewältigt werden?

Marek: Eines unserer Hauptpunkte ist die Übersetzungsqualität. Wir bemühen uns ständig um die effizienteste und genaueste Angebotsübersetzung und arbeiten so konstant an der Verbesserung unserer Dienstleistung. Eine Herausforderung ist die allgemeine Einstellung zu computergestützter Übersetzung. Die Leute lieben es, sich über Übersetzungsmaschinen lustig zu machen und Beispiele schlechter maschineller Übersetzungen zu verbreiten. Wir haben allerdings oft gegenteilige Erfahrungen gemacht.

In der Vergangenheit haben wir beispielsweise unsere Größenumrechnungen manuell verwaltet. Dies führte zu einer großen Anzahl menschlicher Fehler und das obwohl wir auf unsere professionellen und gut trainierten Übersetzer zurückgreifen können. Als wir dann einen Algorithmus programmiert haben, der die Größen auf Marken basierend umrechnet, hatten wir gar keine Fehler mehr.

Man kann heute auch in vielen Wettbewerben, wie beispielsweise Schachturnieren, beobachten, dass Computer menschlichen Spielern in vielen Dingen überlegen sind. Generell zu behaupten, dass Menschen besser seien als Maschinen, ignoriert den Fortschritt der letzten Jahre. Wir glauben, dass der Schlüssel zu einer konsistenten Übersetzungsqualität in der Mischung aus menschlicher Expertise und ständig weiterentwickelter maschineller Übersetzung liegt. So entsteht ein fortwährender Lernprozess optimaler und akurater internationaler Angebotserstellung.

Generell zu behaupten, dass Menschen besser seien als Maschinen, ignoriert den Fortschritt der letzten Jahre. Wir glauben, dass der Schlüssel zu einer konsistenten Übersetzungsqualität in der Mischung aus menschlicher Expertise und ständig weiterentwickelter maschineller Übersetzung liegt.

Was ist mit Konsistenz und Genauigkeit? Es hört sich ein bisschen kontraintuitiv an, dass Maschinen genauer sein sollen als Menschen.

Marek: Maschinen können repetitivere und konsistentere Inhalte produzieren. Wenn wir davon ausgehen, dass Maschinen angemessen programmiert sind und über das notwendige Vokabular einer bestimmten Produktkategorie verfügen, werden sie immer genau und konsistent arbeiten.

Vergleichen wir dies mit einer menschlichen Übersetzung: die gleichen Sätze werden von verschiedenen Übersetzern wahrscheinlich unterschiedlich übersetzt oder könnten falsch wiederholt werden. Hinzu kommt, dass sich eine Person oft auf eine Rubrik, wie beispielsweise Autoteile, spezialisiert hat, aber mit Begriffen aus der Mode überfordert ist. Für eine Maschine ist das kein Problem. Ein gutes automatisches System wird mit einer Vielzahl an Inhalten programmiert, die ein Mensch möglicherweise durcheinanderbringen würde.

Auch wenn wir automatische Mechanismen anbieten, sehen wir natürlich den Mehrwert menschlicher Expertise. Insbesondere bei einer computergestützten Übersetzung. Aus diesem Grund haben wir in Barcelona ein neues Büro eröffnet, in dem unsere R&D-Abteilung mit erstklassigen Sprachwissenschaftlern und Experten für maschinelle Übersetzung zusammenarbeitet. Es wird auch sichergestellt, dass die optimale Übersetzungsqualität unserer Angebote gewährleistet ist. Zusätzlich ist auch unser Quality Assurance Team für kontinuierliche Qualitätschecks und eine ständige Verbesserung unserer maschinellen Übersetzungsressourcen verantwortlich.

Die Entwicklungen und Verbesserungen, über die wir heute gesprochen haben, sind sicherlich sehr arbeitsintensiv. Wer steckt hinter der Entwicklung von Webinterprets Cross Border Lösung?

Marek: Unsere Produktabteilung besteht aus 90 äußerst talentierten Mitarbeitern. Es handelt sich dabei um Product Owners, Entwickler, Designer, Tester und unser Quality Assurance Team. Unsere Arbeit läuft Hand in Hand mit anderen Abteilungen unseres Unternehmens.

Zusammen entsteht so eine bunte Mischung von Leuten mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen und eine einzigartige Arbeitsatmosphäre. Unser Umfeld ist schnelllebig und verlangt ein hohes Maß an Flexibilität und Kreativität.

global online sales solution

Was sagen Sie zu einigen im Internet kursierenden Meinungen, dass Webinterpret meist nur damit beschäftigt ist, den reibungslosen Ablauf seiner Dienstleistung zu gewährleisten? Es gab einige Hindernisse und Herausforderungen, die überwunden und gemeistert werden mussten…

Marek: Wir sind ein E-Commerce Startup auf einem sich rasant entwickelnden Markt. Es ist notwendig, ständig neue Lösungen zu entwickeln und Antworten auf neue Bedürfnisse und Herausforderungen zu finden. Ein konstanter Lernprozess ist dabei absolut notwendig. Nicht nur für einzelne Firmen, sondern für die gesamte E-Commerce Branche.

Es stimmt, dass wir einige Herausforderungen zu bewältigen hatten, aber wir haben seit unseren Anfängen viel gelernt und unser Produkt ist jetzt reifer, strukturierter und konsistenter. Am Anfang haben wir uns darauf konzentriert, eine Dienstleistung bereitzustellen, die schnell arbeitet und sofort zu Ergebnissen führt und dies mit einigermaßen begrenzten Ressourcen.

Jetzt können wir unseren Kunden neben einer Lösung, die sofortige Ergebnisse produziert, eine bessere Nutzeroberfläche und ein qualitativ hochwertiges und integratives Produkt bieten. Daher möchte ich gerne mit einigen Mythen, die im Internet kursieren, aufräumen. Denn ein Großteil unserer Kunden war in der Lage, seinen Verkauf ohne großen Aufwand zu steigern. Ein Beweis dafür ist letztlich auch das enorme Wachstum unseres Unternehmens.

Wir vertrauen darauf, dass der Schlüssel zum Erfolg in der richtigen Strategie und Planung liegt. Was ist unser Plan? Ein einziger Shop für Ihren weltweiten Onlineverkauf. Die Integration einer Vielzahl von Plattformen in unserem Produkt ist bereits ein großer Erfolg. Und das Beste ist, dies ist erst der Anfang auf unserer Mission, den weltweiten Verkauf für alle Geschäfte zu ermöglichen.

Abschließend möchte ich noch ankündigen, dass Webinterpret eine Überraschung für seine Kunden bereithält. Leider kann ich das Geheimnis zu diesem Zeitpunkt noch nicht lüften. Wir werden aber bald verraten, was wir Neues für Sie auf Lager haben – also bleiben Sie am Ball!

Starten Sie Ihre Testphase!

Ähnliche Beiträge

Verkaufen Sie international mit Ihrem Webstore: Interview mit A. Borgstrom & F. Richardson
Die Zukunft des internationalen Verkaufs auf Amazon: Ein Interview mit M. Wejtko

Ähnliche Beiträge:

NEWS: Our Online Stores shipping service as well as a suite of services for Shopify, BigCommerce, Magento and Salesforce Commerce Cloud platforms is now available as a separate company called Glopal. For more information, visit merchants.glopal.com. If you are currently an existing customer of our Glopal services and you need to raise a support request, please click here for assistance.
Hello. Add your message here.