online-sales-australia-global-marketplace

Zeit für internationale Onlinehändler Australien zu erobern: Fakten und praktische Tipps

Australien, auch als Down Under bekannt, ist ein Land voller Möglichkeiten für das internationale E-Commerce. Mit zahlreichen internationalen E-Commerce Outlets ist Australien als aufregender und schnell wachsender Markt eine attraktive Option für internationale Onlinehändler.

Australier, oder Aussies, freuen sich immer über ein breites internationales Warenangebot. In dem geographisch isolierten Land sind eine größere Auswahl an Produkten, günstigere Preise und einfachere Versandoptionen immer willkommen.

Das Onlineverkaufspotential in Down Under ist nicht von der Hand zu weisen.

Erstens sind die Mehrheit der Internetnutzer in Australien auch Onlinekäufer. Zweitens gibt es beim Onlineshopping einen großen Trend hin zu ausländischen Websites. Und zuletzt macht auch die hohe Nutzungsrate von Internet- und Smartphones Australien zu einem attraktiven Standort für Onlineverkäufer.

Wollen Sie Ihr volles Verkaufspotential kennenlernen? Dann sprechen Sie mit unserem E-Commerce Experten! Erfahren Sie, wie Sie Ihren Verkauf maximieren können. Buchen Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch!

Buchen Sie Ihr Webinar

Einige Fakten über den australischen Marktplatz

Ein Drittel Australiens ist Wüste.
Kängurus schmecken köstlich aber können nicht rückwärts gehen.
Die Fingerabdrücke der Koalas sind denen der Menschen sehr ähnlich.
Der Name Kylie stammt von einem Wort der Aborigines und bedeutet ‘Boomerang’.

Fakten über Australien und seine Wildnis wecken nicht nur bei Australienfans und mutigen Reisenden Interesse. Wir interessieren uns ebenfalls für Kängurus, Koalas, Wombats und die historischen Fakten und Artifakte der Aborigines, aber in diesem Artikel geht es um etwas völlig anderes: E-Commerce in Australien.

Beginnen wir mit einigen Fakten und Zahlen zum Marktplatz Australien:

  • Australia weist die zweitgrößte digitale Kaufrate in der asiatisch-pazifischen Region auf. australien-ecommerce-internationaler-verkauf
  • Die größten E-Commerce Seiten in Australien sind Amazon, eBay Australia und Gumtree.
  • Über 90 Prozent der Bevölkerung hat einen Zugang zum Internet.
  • Circa 30 Prozent der Konsumenten verbringen mehr Zeit beim Onlinekauf als im traditionellen Handel.
  • Laut der National Australia Bank hat sich der Onlinehandel in Australien im Jahr 2015 um 10 Prozent auf 17,6 Milliarden Dollar erhöht.
  • Laut dem Google Konsumenten Barometer zeichnet sich der australische Marktplatz durch eine starke mobile Nutzung aus. Australien ist in diesem Bereich eine der weltweit führenden Nationen (im Durchschnitt 3,1 Geräte pro Person).
  • Laut Episervers Mobile Commerce 2015 Bericht haben die Verkäufer trotzdem Probleme, ein zufriedenstellendes, mobiles Shoppingerlebnis zur Verfügung zu stellen.
    Australiens E-Commerce Wachstum für 2017 und 2018 sieht vielversprechend aus. Das Land wird mit einem geschätzten Anstieg von 6,3 und 6,6 Prozent zu den E-Commerce Gewinnern gehören.

Der australische Konsument

Australische Onlinekäufer sind technisch versiert und aufgeweckt. Im Jahr 2013 berichtete Nielsen, dass 82 Prozent der Australier zumindest einmal am Tag online sind. Die für Onlinemedien investierte Zeit betrug im Schnitt 23,3 Stunden pro Woche.

60 Prozent aller Australier nutzen sowohl den Online- als auch den traditionellen Handel. Der E-Commerce Versand ist bequem und daher begutachten viele Australier die entsprechenden Artikel im Geschäft, vergleichen anschließend im Internet die Preise und bestellen schließlich online.

Darauf kommt es an…

Vergessen Sie nicht, dass die australische Einzelhandelsdichte und Auswahl oftmals sehr begrenzt ist. Um lokale Käufer zu überzeugen, sollten Sie daher eine große Bandbreite an Produkten anbieten.

Was können Sie tun, um für australische Käufer attraktiver zu werden?

  • Heben Sie hervor, dass es sehr einfach ist, bei Ihnen zu bestellen. Bieten Sie beispielsweise Expressversand an.
  • Gestalten Sie Ihre Seite einladend und nutzerfreundlich.
  • Halten Sie die für einen Kauf nötige Anzahl an Klicks möglichst gering.
  • Kommunizieren Sie klar und eindeutig und stellen Sie verschiedene Konto- und Serviceoptionen bereit.
  • Bieten Sie Ihren australischen Käufern weitere Auswahlmöglichkeiten, wie beispielsweise Lieferdatum oder Lieferzeit. Ihre Kunden werden die zusätzliche Kontrolle über den Versand zu schätzen wissen.

Wo und warum kaufen Australier online ein

Laut einer von PayPal veröffentlichten Infografik geben die Australier 6,4 Milliarden Dollar im Ausland aus.

Die-beliebtesten-internationalen-Seiten

wo-australier-einkaufen

Zu den meistverkauften Artikeln zählen..

  • … Kleidung, Schuhe & Accessoires, Bücher, Flugtickets, Gesundheits- & Beauty-Produkte, elektronische Geräte, Computer Hardware, Computer Software, Haushaltsgeräte

Zu den wichtigsten Einflussfaktoren für einen Kaufabschluss zählen…

  • … ein günstigerer Preis, kostenloser Versand, gute Qualität und Auswahl, schnelle Lieferung, Rückgaberichtlinien.

Zu den häufigsten Bedenken beim internationalen Onlinekauf zählen…

  • … die Angst vor Betrug und Datendiebstahl, die Notwendigkeit, persönliche Daten anzugeben, mangelnde Vertrautheit mit den angebotenen Zahlungsmethoden.

Gründe für einen Kaufabbruch sind…

  • … die Notwendigkeit, ein Nutzerkonto zu erstellen, zusätzliche Gebühren durch die gewählte Zahlungsmethode, die Notwendigkeit, Kreditkartendetails über das Internet einzugeben, ein langsamer Zahlungsprozess, die Notwendigkeit einer erneuten Dateneingabe bei weiteren Onlinekäufen.

Beliebte Onlineshoppingkategorien in Australien

Laut PowerRetails Infografik gehören folgende Kategorien bei den australischen Onlinekäufern zu den Beliebtesten:

Beliebte-Onlineshoppingkategorien-Australien

Von australischen Konsumenten genutzte Zahlungsmethoden

Die meisten Seiten unterstützen Kreditkarten wie Visa, MasterCard oder American Express. Auch Debit Cards werden akzeptiert. PayPal ist weniger verbreitet. Einige Seiten bieten auch eine Barzahlung bei Lieferung durch die australische Post an.

Eine weitere Zahlungsmethode ist der Echtzeit-Banktransfer POLi, ebenfalls angeboten von der australischen Post. Er erlaubt Verkäufern, Zahlungen von Käufern mit einem australischen Bankkonto zu akzeptieren.

Elektronische Zahlungsmethoden sind weit verbreitet, aber interessanterweise...

…schlägt die Angebotsseite Gumtree Käufern vor, sich zunächst persönlich zu treffen und das Produkt zu inspizieren, bevor sie eine Zahlung tätigen.

Onlineverkauf und Social Media in Australien

Australier sind in den sozialen Netzwerken sehr aktiv. Sie nutzen sie auch für Kaufentscheidungen. Laut Sensis nutzen 20 Prozent der Konsumenten Social Media, um sich über Produkte zu informieren. 58 Prozent gaben an, dass ihre Nachforschungen in den sozialen Netzwerken zu einem Kauf geführt haben. Onlineverkäufer sollten daher soziale Netzwerke nutzen, um auf dem Markt präsent zu sein und entsprechend in Social Media Marketing investieren.

Einige Fakten zum Versand

Australien ist ein relativ isoliertes Land. Es dauert Stunden, um ins Ausland zu gelangen. Daher schätzen viele Australier eine Lieferung zu sich nach Hause.

Dies gilt besonders für Menschen in eher abgelegenen Regionen. Sie wissen es zu schätzen, wenn sie nicht zur örtlichen Mall fahren müssen, um ihre Bestellungen abzuholen. Konsumenten aus abgelegenen Regionen kaufen auch häufiger über das Internet als Bewohner aus der Stadt.

Australier investieren viel in den Bau und die Verbesserung ihrer Infrastruktur. Trotzdessen akzeptieren australische Käufer längere Lieferzeiten und höhere Versandkosten. Eine Lieferung am gleichen Tag ist, außerhalb der großen Städte, eher unüblich.

Dies ist wahrscheinlich einer der Gründe dafür, dass Amazon in Australien kein örtliches Fulfillment Netzwerk aufgebaut hat. Amazon AUS empfiehlt seinen Kunden, Sachgegenstände über Amazon US zu bestellen und bietet selbst lediglich elektronische Artikel, wie eBooks, Hörbücher und Apps an.

Wie steht es mit dem kostenlosen Versand?

Kostenloser Versand ist in Australien nicht weit verbreitet.

Er wird auf vielen australischen E-Commerce Seiten, wie The Iconic oder Catch of the Day, nur angeboten, wenn ein bestimmter Warenkorbwert erreicht ist.

Australien bietet viel Potential für grenzübergreifenden Handel (Cross Border Trade)

australien-internationaler-online-verkaufAustralier kaufen gerne bei internationalen Onlinehändlern ein. Einer der Hauptgründe ist, dass in Australien keine Zölle oder Steuern auf Bestellungen unter 1,000 AUD Dollar berechnet werden. Laut einer Studie sind 63 Prozent der Australier grundsätzlich bereit, im Ausland einzukaufen. Damit sind sie weltweit führend.

Produkte aus dem Ausland sind für viele Australier oft günstiger als Angebote auf dem Binnenmarkt. Schließlich ist Australien eines der teuersten Länder der Welt. Da macht es einfach Sinn, auf kostengünstige Produktalternativen aus dem Ausland zurückzugreifen. Das heißt…

… international vermarktete und nach Australien versandte Angebote sind keine Seltenheit.

Australien und die USA sind mehrwertsteuerfreie Häfen für europäische Onlinehändler

Australien und die USA, besonders ersteres, erscheinen zunächst als weit entfernte Länder, in denen der Verkauf für europäische Geschäftsleute zu risikoreich ist. Es gibt allerdings einige Vorteile für europäische Verkäufer, über die sich viele nicht im Klaren sind!

Angebote in den USA und in Australien über eBay einzustellen ist für mehrwertsteuerregistrierte europäische Händler sogar profitabler als für ihre australische und amerikanische Konkurrenz.

Hier wird es interessant, denn…

… europäische Händler, die mehrwertsteuerregistriert sind, müssen beim Verkauf in die USA und nach Australien keine Mehrwertsteuer bezahlen.

Dies hat zur Folge, dass ihre Produkte wettbewerbsfähiger sind und bis zu 20 Prozent günstiger angeboten werden können. Datenanalysen von 300 professionellen Verkäufern haben gezeigt, dass sie, durch den Abzug der Mehrwertsteuer in den USA und Australien, ihren Verkauf in diesen Ländern um 100 Prozent steigern konnten.

Werfen Sie einen Blick auf die folgende Infografik und informieren Sie sich über die 5 Gründe für den internationalen Verkauf in Australien und den USA.

LIST IN AUSTRALIA AND THE USA16

Oder noch besser: starten Sie mit unserer Hilfe jetzt Ihren internationalen Verkauf in Australien und den USA!

Starten Sie Ihre Testphase!

Zusammengefasst

Für viele Onlineverkäufer ist Australien ein isoliertes Land am anderen Ende der Welt. Seine Lage birgt aber auch ein enormes E-Commerce Potential. Denn liegt es nicht auf der Hand, dass die Bewohner eines abgelegenen Landes sich über mehr Onlineshoppingmöglichkeiten und günstigere Preise freuen?

Genau hier können internationale Onlinehändler von dem Potential des australischen Marktplatzes profitieren.

Australier sind begeisterte Onlinekäufer und würden ein günstigeres Angebot und eine größere Produktvielfalt sicher begrüßen. Darüber hinaus sind die Produkte europäischer Verkäufer, aufgrund der Mehrwertsteuerersparnis, wesentlich wettbwerbsfähiger als die Angebote lokaler Onlinehändler.

Denken Sie über eine Geschäftsexpansion auf den australischen Marktplatz nach? Australier kaufen gerne in anderen Ländern ein. Nutzen Sie die großartige Chance für Ihr Onlinegeschäft!

Sie verkaufen bereits Produkte nach Australien? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns in der unteren Kommentarspalte!

Weitere Artikel und andere Quellen

USA: Die weltweite E-commerce Supermacht
http://www.practicalecommerce.com/articles/120865-Ecommerce-in-Australia-Cross-border-Shopping-Common
https://www.paypal-viewpoints.com/uk_selling-internationally-infographic_AU/

Australia’s Growing Ecommerce Industry and How It Is Changing Retail Trends

Ähnliche Beiträge: